Tischtennis-Weblog.de

5. Juni 2015
von Matze
Keine Kommentare

Der DDR-Tischtennis-Sport gerät ins Abseits

Durch einen Diskriminierungs- und Abspaltungsprozess geriet Tischtennis in der DDR immer mehr ins Abseits. Dies begründete sich daraus, dass im April das Politbüro den berüchtigten Leistungssportausschuss abgesegnete hatte. Dieser konzentrierte sich auf die förderungswürdigen Sportarten wie Fußball, Boxen und Leichtathletik. … Weiterlesen

1. Juni 2015
von Matze
Keine Kommentare

Die 60er Jahre im DDR Tischtennis-Sport

In den 60er Jahren durchwanderten die DDR-Tischtennis-Spieler so manche Höhen und Tiefen. Neue Tischtennis-Talente tauchten am Himmel auf. Dazu gehörte unter anderem der damals 21-jährige Siegfried Lempke, der sein internationales Debüt 1960 bei den Europameisterschaften im Tischtennis hatte. Der TT-Spieler … Weiterlesen

27. Mai 2015
von Matze
Keine Kommentare

DDR-Tischtennis, ITTF und ihre Tischtennis-Spieler

Sowohl der Sportausschuss, wie auch der westdeutsche Verband strebten nach internationaler Anerkennung. Durch die Eigenwilligkeiten des damaligen ITTF Gründungspräsidenten Ivor Montague wurden die Deutschen dazu gezwungen, den Arbeitsausschuss Deutscher Tischtennis-Sport zu gründen. Dieser nahm am 8. Juni 1950 seine Arbeit … Weiterlesen

1. Mai 2015
von Matze
Keine Kommentare

Der Wandel im Tischtennis durch die Ablösung der alten Generation

Mit dem Beginn der Ära Roßkopf veränderte sich Tischtennis. Durch den Nachwuchsstar, der sich im Tischtennis schnell etablierte, löste sich eine ganze Generation auf. Dazu gehörten: Peter Stellwag Peter Engel Engelbert Hüging Ralf Wosik Sie waren diejenigen, die über Jahre … Weiterlesen

28. April 2015
von Matze
Keine Kommentare

Triebfeder und Rolle als Führungsspieler

Die Triebfeder im Tischtennis war für Jörg Roßkopf nie das Geld, welches es bei den unterschiedlichen Wettkämpfen zu gewinnen gab. Vielmehr waren es die Tischtennis-Turniere mit seinem langjährigen Club Borussia Düsseldorf und dem Nationalteam, die ihn zu Höchstform auflaufen ließen. … Weiterlesen

15. April 2015
von Matze
Keine Kommentare

Das Ende der Schöler-Karriere im Tischtennis

Zwei Jahre vor dem endgültigen Ausscheiden aus dem Tischtennis hatte Schöler nach 155 Länderspielen schon seinen Abschied von der internationalen Bühne bekanntgegeben. Diese Entscheidung wurde von Jupp Schlaf als großer Verlust für den Tischtennis-Sport bezeichnet. Der damalige Meister Wilfried Lieck … Weiterlesen

10. April 2015
von Matze
Keine Kommentare

Schölers Betrachtungsweise des Tischtennis-Gegners

Schöler betrachtete seinen Gegenspieler nie als Kontrahenten, sondern vielmehr als eine Person, die notwendigerweise auf der anderen Seite des Tischtennis-Tisches stehen musste, um überhaupt Tischtennis spielen zu können. Ihm gefielen die unterschiedlichen Taktiken und das Zusammentreffen mit verschiedenen Charakteren, die … Weiterlesen

3. April 2015
von Matze
Keine Kommentare

Verdienste und Konkurrenten des Conny Freundhofer

Die Spielweise im Tischtennis von Conny Freundhofer wurde oftmals analysiert, sowohl von der eigenen Riege wie auch von den Gegnern, was er als sehr unangenehm empfand. Er wollte nicht analysiert werden. Vielmehr wollte Freundhofer einfach nur spielen und seine Freude … Weiterlesen

25. März 2015
von Matze
Keine Kommentare

Hans Wilhelm Gäb als Präsident der ETTU ab 1992

Früh war für Hans Wilhelm Gäb klar, dass nur durch europaweite Initiativen die Möglichkeit bestand, auch international mit Tischtennis Fuß fassen zu können, sowohl auf sportlicher, wie auch auf finanzieller Ebene. Die europäischen Tischtennis-Verbände waren sich einig darüber, dass nur … Weiterlesen