Tischtennis-Weblog.de

15. April 2015
nach Matze
Keine Kommentare

Das Ende der Schöler-Karriere im Tischtennis

Zwei Jahre vor dem endgültigen Ausscheiden aus dem Tischtennis hatte Schöler nach 155 Länderspielen schon seinen Abschied von der internationalen Bühne bekanntgegeben. Diese Entscheidung wurde von Jupp Schlaf als großer Verlust für den Tischtennis-Sport bezeichnet. Der damalige Meister Wilfried Lieck … Weiterlesen

10. April 2015
nach Matze
Keine Kommentare

Schölers Betrachtungsweise des Tischtennis-Gegners

Schöler betrachtete seinen Gegenspieler nie als Kontrahenten, sondern vielmehr als eine Person, die notwendigerweise auf der anderen Seite des Tischtennis-Tisches stehen musste, um überhaupt Tischtennis spielen zu können. Ihm gefielen die unterschiedlichen Taktiken und das Zusammentreffen mit verschiedenen Charakteren, die … Weiterlesen

5. April 2015
nach Matze
Keine Kommentare

Weitere Konkurrenten, Wilfried Lieck und der Abschied von Freundhofer

Weitere Konkurrenten aus Bayern säumten die Tischtennis Ära Freundhofer. Dazu gehörte auch das TT-As der bundesdeutschen Spitze Sepp Seiz, der beim Tischtennis Verein Burgkunstadt spielte. Mit Poldi Holusek und Martin Ness wurde er im TT-Doppel je zweimal und einmal Deutscher … Weiterlesen

4. April 2015
nach Matze
Keine Kommentare

Schölers Betrachtungsweise des Tischtennis-Gegners

Schöler betrachtete seinen Gegenspieler nie als Kontrahenten, sondern vielmehr als eine Person, die notwendigerweise auf der anderen Seite des Tischtennis-Tisches stehen musste, um überhaupt Tischtennis spielen zu können. Ihm gefielen die unterschiedlichen Taktiken und das Zusammentreffen mit verschiedenen Charakteren, die … Weiterlesen

25. März 2015
nach Matze
Keine Kommentare

Hans Wilhelm Gäb als Präsident der ETTU ab 1992

Früh war für Hans Wilhelm Gäb klar, dass nur durch europaweite Initiativen die Möglichkeit bestand, auch international mit Tischtennis Fuß fassen zu können, sowohl auf sportlicher, wie auch auf finanzieller Ebene. Die europäischen Tischtennis-Verbände waren sich einig darüber, dass nur … Weiterlesen

22. März 2015
nach Matze
Keine Kommentare

Messbare Erfolge und der Stellenwert des Tischtennis

In der Amtszeit von Hans Wilhelm Gräb in der Zeit von 1981 bis 1994 waren nicht nur die konzeptionelle Umsetzung, die Kontakt- und Imagepflege, sondern vielmehr der sportliche Erfolg der Tischtennis Nationalmannschaft wichtig. Nachdem die Herrenmannschaft in der Tischtennis Europaliga … Weiterlesen

20. März 2015
nach Matze
Keine Kommentare

Präsident, Sponsoring und Öffentlichkeitsarbeit zwischen 1981 und 1994

Hans Wilhelm Gräbs Amtszeit als Präsident dauerte von 1981 bis 1994. Es war die erfolgreichste Zeit des Deutschen Tischtennis Bundes, da Reformen durchgeführt wurden und Tischtennis als Sport deutlich an Popularität gewann. Einschneidende Änderungen Direkt zu Beginn seiner Amtszeit als … Weiterlesen

17. März 2015
nach Matze
Keine Kommentare

Hans Wilhelm Gräb – Eine Persönlichkeit des Tischtennis Sports

Hans Wilhelm Gräb zeichneten viele Eigenschaften aus, die dem Tischtennis zugutekommen. Er verbrachte zwei Jahre als unruhiger Vizepräsident, bevor er dreizehn Jahre die Geschicke des Tischtennis als Präsident leitete. Die Jahre waren durch viele Entscheidungen und Veränderungen geprägt, die Gräb … Weiterlesen